Kanton Bern: Asylunterkunft in Aeschiried wird geschlossen

23.11.2017 |  Von  |  Bern, Gesellschaft, News, Politik
Kanton Bern: Asylunterkunft in Aeschiried wird geschlossen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Zahlen der Asylgesuche sind seit Anfang des Jahres anhaltend tief und der Kanton verfügt über genügend Plätze, um die ihm zugewiesenen Asylsuchenden unterzubringen.

Deshalb wird die Kollektivunterkunft Aeschiried in der Gemeinde Aeschi per Ende März 2018 geschlossen.

In den Kollektivunterkünften für Asylsuchende stehen im Kanton Bern zurzeit rund 460 freie Plätze zur Verfügung. Wegen dieser Unterbelegung vereinbarten der Kanton, die Betreiberin (ORS) und die Eigentümerin der Unterkunft Aeschiried deren Schliessung per Ende März 2018. Die noch in der Kollektivunterkunft beherbergten Asylsuchenden werden von der ORS auf andere Unterkünfte verteilt.

Breite unterstützende Haltung

Der Kanton und die ORS sind erfreut über die engagierte Mitarbeit und die unterstützende Haltung der Gemeinde Aeschi, der Bevölkerung, den direkten Anwohnenden und allen weiteren Beteiligten. Dank der guten Zusammenarbeit konnte die Kollektivunterkunft Aeschiried betrieben und diverse Aktivitäten für die Bewohnerinnen und Bewohner angeboten werden. Der Kanton und die ORS bedanken sich ebenfalls bei den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern für deren Unterstützung.

 

Quelle: Kanton Bern
Bildquelle / Symbolbild: Wikipedia / Luxo / CC BY-SA 2.5 ch

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: Asylunterkunft in Aeschiried wird geschlossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.