Kanton SG: Kroate und Bosnierin verhaftet – widerrechtliche Arbeitsaufnahme

Kanton SG: Kroate und Bosnierin verhaftet - widerrechtliche Arbeitsaufnahme
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (12.12.2017) hat die Kantonspolizei St.Gallen auf Baustellen und in Gastronomiebetrieben Kontrollen durchgeführt.

Es konnten zwei Personen angetroffen werden, die wiederrechtlich einer Arbeit nachgingen.

Auf einer Baustelle in Heerbrugg kontrollierte die Kantonspolizei St.Gallen einen 40-jährigen Kroaten, der trotz eines hängigen Gesuchs beim Amt für Wirtschaft des Kantons St.Gallen arbeitete. Er wurde wegen Widerhandlung gegen das Bundesgesetz (BG) über die Ausländerinnen und Ausländer (AuG) zur Anzeige gebracht. In Rheineck arbeitete eine 23-jährige Bosnierin in der Küche eines Gastronomiebetriebs. Es stellte sich heraus, dass sie sich aufgrund der Erwerbstätigkeit wiederrechtlich in der Schweiz befindet.

Sie wurde festgenommen und zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton SG: Kroate und Bosnierin verhaftet – widerrechtliche Arbeitsaufnahme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.