Kirchdorf AG: Rentnerin (69) gerät auf Gegenfahrbahn – niemand verletzt

Kirchdorf AG: Rentnerin (69) gerät auf Gegenfahrbahn – niemand verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Automobilistin, die auf der Landstrasse in Richtung Untersiggenthal fuhr, kam aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Die 69-jährige Schweizerin und die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Eine 69-jährige Schweizerin fuhr am Samstagnachmittag, 16. Dezember 2017, 15.15 Uhr in Kirchdorf auf der Landstrasse Richtung Untersiggenthal. Aus noch unbekannten Gründen geriet sie nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford. Dieser prallte nach dem Zusammenstoss noch in ein weiteres Fahrzeug. Beim Unfall wurde niemand verletzt.




Die Kantonspolizei wurde durch die Stadtpolizei und die Feuerwehr Obesiggenthal (Verkehrsregelung) unterstützt.

Der 69-jährigen Unfallfahrerin aus dem Bezirk Brugg nahm die Polizei den Führerausweis vorläufig ab. Der Sachschaden beträgt zirka 50’000 Franken.

Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache wurden eingeleitet.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bilderquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kirchdorf AG: Rentnerin (69) gerät auf Gegenfahrbahn – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.