Bundesrat lehnt Beschaffung von Grossraumhelikoptern ab

20.12.2017 |  Von  |  News, Politik
Bundesrat lehnt Beschaffung von Grossraumhelikoptern ab
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Erfüllung eines Postulates aus dem Ständerat hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 20. Dezember 2017 einen Bericht zur Option gutgeheissen, Grossraumhelikopter für die Armee zu beschaffen.

Der Bericht prüft Varianten und kommt zum Schluss, dass die heutige Flotte trotz ihren Einschränkungen erhalten werden soll.

Das Postulat 15.3918 von Ständerat Hans Hess beauftragte den Bundesrat, die Beschaffung von allwettertauglichen Grossraumhelikoptern anstelle von Transportflugzeugen zu prüfen. Es geht von der Feststellung aus, dass Grossraumhelikopter im Gegensatz zu Transportflugzeugen nicht nur im Ausland, sondern auch im Inland wertvolle Dienste leisten können. Der Bericht des Bundesrates stellt dar, welche Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten Grossraumhelikopter von den derzeit in der Schweizer Armee eingesetzten Helikoptertypen unterscheiden. Der Bericht misst diese Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten an den Anforderungen von Einsätzen im Inland sowie in der Friedensförderung und zur Unterstützung humanitärer Katastrophenhilfe im Ausland. Zudem erörtert der Bericht verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten der heute bestehenden Helikopterflotte und stellt diese in Bezug zu den finanziellen Rahmenbedingungen.

Keine Beschaffung bis zum Ende der Nutzungsdauer der bestehenden Flotte

Der Bericht zeigt auf, dass Grossraumhelikopter einerseits das Leistungsspektrum des militärischen Lufttransports im In- und im Ausland erweitern könnten. Andererseits weisen Grossraumhelikopter auch wesentliche finanzielle und operationelle Nachteile auf. Eine Beschaffung im gleichen Umfang wie die heute bestehende Flotte ist angesichts dringender materieller Erneuerungen der Armee weder in den kommenden Jahren noch in den 2020er Jahren finanzierbar; eine geringere Flottengrösse würde hingegen die Einsatzflexibilität einschränken. Der Bericht kommt deshalb zum Schluss, dass die heutige Flotte trotz ihren Einschränkungen bis zum Ende ihrer Nutzungsdauer in den 2030er Jahren erhalten werden soll und bis dann auf die Beschaffung von Grossraumhelikoptern zu verzichten sei. In diesem Zusammenhang steht für die Transporthelikopter des Typs Cougar ein Werterhaltungsprogramm an, das der Bundesrat voraussichtlich im Februar 2018 mit dem Rüstungsprogramm verabschieden wird.

 

Quelle: Der Bundesrat
Artikelbild: Symbolbild © prosiaczeq – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bundesrat lehnt Beschaffung von Grossraumhelikoptern ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.