„BUNDESART“ für den Bundesrat – das Bundesratsfoto 2018

31.12.2017 |  Von  |  Gesellschaft, News, Politik
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Bundeskanzlei hat das offizielle Bundesratsfoto 2018 publiziert. Es ist erstmals als animiertes Bild für Online-Medien gestaltet. „BUNDESART – Das kunstvolle Bundesratsfoto“ heisst das Konzept, für das sich Bundespräsident Alain Berset entschieden hat.

Konzept und Foto stammen von STEMUTZ. Das Hintergrundbild hat MICHEL FR gezeichnet.

Für das Bunderatsfoto 2018 haben sich zwei Freiburger Kulturschaffende zusammen getan: Der Fotograf Stéphane Schmutz alias STEMUTZ und der Künstler Michel Cotting alias MICHEL FR. Das Konzept heisst „BUNDESART – Das kunstvolle Bundesratsfoto“: Die sieben Bundesratsmitglieder und der Bundeskanzler stehen vor einem Bild mit Schweizer Sujets, die mit einem Augenzwinkern gezeichnet sind. Wer www.admin.ch anklickt, sieht das Bild in Bewegung und erfährt, wie es entstanden ist.



„Ziel ist es, die grosse Vielfalt der kleinen Schweiz auf kunstvolle Art aufzuzeigen“, erklärt Stéphane Schmutz sein Konzept. Michel Cotting hat die einzelnen Sujets von Hand gezeichnet und am Computer zusammenkomponiert.

Das offizielle Bundesratsfoto wurde in einer Auflage von 55‘000 Exemplaren gedruckt. Ab 3. Januar liegt es an den Logen des Bundeshauses auf. Das Foto kann heruntergeladen und bestellt werden unter www.admin.ch.

 

Quelle: Bundeskanzlei
Bildquelle: Bundeskanzlei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

„BUNDESART“ für den Bundesrat – das Bundesratsfoto 2018

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.