Kandersteg BE: Mann in Lawine tödlich verunglückt

Kandersteg BE: Mann in Lawine tödlich verunglückt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag ist es in Kandersteg zu einem Lawinenabgang gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später im Spital.

Zwei weitere Männer mussten zur Kontrolle ins Spital geflogen werden.

Am Sonntag, 31. Dezember 2017, kurz nach 1700 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass in Kandersteg zwei Männer von einer Lawine erfasst worden seien. Aktuellen Erkenntnissen zufolge waren drei Männer auf einer Schneeschuhwanderung von Kandersteg in Richtung Blüemlisalp unterwegs, als sich im Bereich Hohtürli oberhalb der Gruppe ein Schneebrett löste. Zwei Männer wurden in der Folge von der Lawine mitgerissen.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte konnten zwei der Männer auf dem Lawinenkegel rasch lokalisieren und mittels Seilwinde bergen. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital geflogen. Der dritte Mann konnte von einem Lawinenhund aufgespürt werden. Nach ersten Rettungsmassnahmen vor Ort wurde der Mann schwer verletzt ins Spital geflogen, wo er kurze Zeit später verstarb. Zur Identität des Opfers liegen konkrete Hinweise vor. Die formelle Identifikation steht jedoch noch aus.

Im Einsatz standen Mitglieder der Alpinen Rettung Schweiz, zwei Helikopter der Rega, zwei Helikopter der Air Glaciers sowie ein Helikopter der Air Zermatt. Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern untersuchen die Umstände des Lawinenunglücks.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
Artikelbild: Symbolbild © PhotoSerg – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kandersteg BE: Mann in Lawine tödlich verunglückt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.