Mühlehorn GL / A3: Erdrutsch geht über die Autobahn nieder

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Freitag, 05.01.2018, ca. 00.15 Uhr, ging bei Mühlehorn ein Erdrutsch auf die Fahrbahn der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Zürich nieder. Es wurde niemand verletzt.

Als Folge des Starkregens ergoss sich Erdreich und Geröll auf die Autobahn. Beide Fahrspuren waren vorübergehend blockiert.

An zwei Autos entstand Sachschaden. Während der ersten Räumungsarbeiten durch den Strassenunterhaltsdienst wurde der Verkehr für rund vier Stunden via die Ausfahrt Murg umgeleitet. Im Anschluss konnte die Normalspur für den Verkehr freigegeben werden.

Die Räumungsarbeiten im Bereich der gesperrten Überholspur sowie oberhalb der angrenzenden Strassenmauer konnten bis am Freitagnachmittag abgeschlossen werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mühlehorn GL / A3: Erdrutsch geht über die Autobahn nieder

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.