Hausen AG: Kosovare ersticht Ehefrau und deren Schwester – Nachtrag

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat für den 54-jährigen Kosovaren, der unter dringendem Verdacht steht, am Montagmorgen seine Frau und ein weiteres Familienmitglied getötet zu haben, Untersuchungshaft beantragt (s. Meldung vom 08.01.2018).

Das zweite Opfer konnte inzwischen von Angehörigen als 31-jährige Schwester der Ehefrau identifiziert werden.

Die von der Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach angeordnete Obduktion hat ergeben, dass die beiden Opfer, die 38-jährige Ehefrau des Beschuldigten und deren 31-jährige Schwester an den Folgen von einer, beziehungsweise drei Stichverletzungen im Brustbereich gestorben sind. Die Tatwaffe, ein Messer, konnte am Tatort sichergestellt werden.

Die Spurensicherung ist abgeschlossen. Die Hintergründe der Tat sowie der Tatablauf sind jedoch nach wie vor Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft sind nun daran, das Spurenbild mit den bisher gemachten Aussagen des Beschuldigten abzugleichen. Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben zu den bisher gewonnen Erkenntnissen.

Wegen häuslicher Gewalt aktenkundig

Der Beschuldigte ist in Zusammenhang mit häuslicher Gewalt gegenüber seiner Ehefrau aktenkundig. Die am Montag getötete Ehefrau hatte im Januar 2017 Anzeige gegen ihren Ehemann erstattet. Nach zwei Tagen Haft wurde gegen den Beschuldigten eine zweiwöchige Wegweisung vom gemeinsamen Wohnort verfügt. Die Ehefrau zog in der Folge ihre Anzeige zurück, weshalb die Staatsanwaltschaft das Verfahren im September 2017 gestützt auf Artikel 55a des Strafbesetzbuches sistierte.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat für den Beschuldigten beim Zwangsmassnahmengericht die Anordnung von Untersuchungshaft beantragt. Über den Abschluss des Verfahrens wird die Staatsanwaltschaft zum gegebenen Zeitpunkt aktiv informieren.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © antonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hausen AG: Kosovare ersticht Ehefrau und deren Schwester – Nachtrag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.