Glattpark ZH: Zwei Männer (68 und 72) von Tram erfasst und verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Kurz vor 17:00 Uhr sind in Glattpark (Gemeinde Opfikon) zwei Männer beim Überqueren des Tramtrasses von einem Tram erfasst und verletzt worden.

Die beiden Männer im Alter von 68 und 72 Jahren näherten sich zu Fuss von der Glattparkstrasse kommend Richtung Tramhaltestelle Fernsehstudio. Sie beabsichtigen, den ihnen gegenüberliegenden Teil der Tramhaltestelle zu erreichen.

Beim Überqueren der Geleise wurden die Fussgänger von einem Richtung Stettbach fahrenden Tram der Linie 12 erfasst und zu Boden geworfen. Der 68-jährige Mann erlitt dabei mittelschwere, der 72 Jährige leichte Verletzungen. Beide wurden nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und zwei Rettungsteams von Schutz und Rettung Zürich mit Ambulanzen in ein Spital gefahren.

Die genaue Unfallursache ist derzeit unbekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland abgeklärt.

Wegen des Unfalls war die Tramlinien 11 und 12 auf dem betroffenen Teilstück bis ungefähr 19.30 Uhr unterbrochen. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen auch die Stadtpolizei Zürich und die Stadtpolizei Opfikon im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich / Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Glattpark ZH: Zwei Männer (68 und 72) von Tram erfasst und verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.