Anlagetipps: Online Depots bieten neue Investitionsmöglichkeiten

21.02.2018 |  Von  |  Konsum, News
Anlagetipps: Online Depots bieten neue Investitionsmöglichkeiten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wer sein Geld in der aktuellen Niedrigzinsphase gewinnbringend anlegen will, sollte auf Aktien setzen. Ein gutes Wertpapierdepot sollte einige Kriterien erfüllen. Es sollte die bestmögliche Einlagensicherung bieten und zudem möglichst wenig Kosten und Gebühren verursachen.

Die Auswahl an Depotanbieten ist sehr gross. Neuerdings drängen auch Online Broker auf den Markt, die eine echte Alternative zum klassischen Depot bei der Bank darstellen. Im Folgenden erfahren Sie mehr welche Chancen ein deutsches Online Depot bietet.

Gewinnbringend in Aktien investieren

Mit Tagesgeldkonten, Sparkonten und festverzinslichen Wertpapieren lassen sich unter den aktuellen Zinsbedingungen kaum nennenswerte Renditen erwirtschaften. Aktien werden für immer mehr Sparer zu einer echten Alternative.

Bei einer klugen Anlagestrategie kann man von Wertsteigerungen und Dividendenausschüttungen profitieren und ansehnliche Gewinnmargen erzielen. Wer kleinere Summen investieren möchte, wird oftmals durch hohe Depotkosten abgeschreckt, die den potenziellen Gewinn schmälern. Aber auch professionelle Anleger suchen günstigeren Lösungen für den Aktienhandel. Bei der Auswahl eines Depotanbieters kommt es neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis auch auf die Sicherheit an.



Einlagensicherheit

Bei Girokonten, Tagesgeld- und Festgeldkonten greift die staatlich garantierte Einlagensicherung, falls die betreffende Bank in Zahlungsschwierigkeiten gerät. Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sind geschützt und garantiert. Da die Bank auf die Aktien im Wertpapierdepot keine Besitzansprüche hat, entfällt hier die Einlagensicherung. Im Bedarfsfall können die Wertpapiere in ein Depot bei einer anderen Bank transferiert werden.

Lediglich für die Dividendenzahlungen spielt die Einlagensicherung eine wichtige Rolle. Sie werden nämlich auf ein Verrechnungskonto überwiesen. Deshalb sollte man sich informieren, welche Sicherheitsmechanismen hier gelten und ob die betreffende Bank an einem freiwilligen Sicherungsfonds teilnimmt, der über die staatlichen Garantien hinausgeht.

Der Sitz des Brokers

Für Wertpapierdepots und Konten im Ausland gelten andere Bestimmungen als in der Bundesrepublik. Wer seine Aktiengeschäfte im Ausland abwickeln will, sollte sich also besonders genau nach den dort geltenden Bestimmungen zur Einlagensicherung informieren.

Depotgebühren vergleichen

Im Vergleich zum klassischen Depot bei einem Kreditinstitut, sind Direktbroker und Onlineanbieter oft günstiger bei Kosten und Gebühren. Einige Anbieter werben sogar mit einem kostenlosen Depot, was aufgrund des geringen Bereitstellungs- und Verwaltungsaufwandes im Internet möglich ist. Allerdings sollte man darauf achten, ob andere Kosten als die übliche jährliche Gebühr verlangt werden. Dies können zum Beispiel Transaktionskosten sein.


Aktien werden für immer mehr Sparer zu einer Alternative. (Bild: WHYFRAME - shutterstock.com)

Aktien werden für immer mehr Sparer zu einer Alternative. (Bild: WHYFRAME – shutterstock.com)


Kopplung der Gebühr an das Handelsvolumen

Wer ein günstiges Depot wünscht, aber auf den Service der Anlageberatung nicht verzichten will, kann sich für neuartige Online-Depot-Modelle entscheiden. Während beim herkömmlichen Depot eine fixe Jahresgebühr anfällt, ist bei manchen Online Depots die Höhe der Gebühr an das Handelsvolumen gekoppelt. Dies ist insbesondere für Kleinanleger eine lohnenswerte Alternative.

Wenn wenige Transaktionen erfolgen, bleiben auch die Depotkosten gering. Dieses Modell ist eine attraktive Möglichkeit, in den Aktienmarkt einzusteigen.

Ein Depotvergleich lohnt sich

Wer sich jetzt ein Online Depot zulegen möchte, sollte einen Depot-Vergleich zu Rate ziehen. Er ermöglicht eine Übersicht über die verfügbaren Angebote und Modelle. Diese können in Bezug auf Einlagensicherheit sowie Preis-Leistungs-Verhältnis verglichen werden. Die anfallenden Gebühren und Transaktionskosten werden aufgeschlüsselt, so dass man die jährlichen Kosten leicht errechnen und sich das günstigste Angebot heraussuchen kann.

Bestseller Nr. 1
Technische Analyse der Finanzmärkte: Grundlagen, Strategien, Methoden, Anwendungen. Inkl. Workbook
  • Murphy John J.
  • Herausgeber: FinanzBuch Verlag
  • Auflage Nr. 0 (30.05.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 656 Seiten
Bestseller Nr. 3

 

Titelbild: PORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Anlagetipps: Online Depots bieten neue Investitionsmöglichkeiten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.