Arolla VS: Skitourenfahrerin (†40) nach Lawinenniedergang im Spital verstorben

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 24.02.2018, um 14:10 Uhr, kam es in der Region von Arolla zu einem Lawinenniedergang (vgl. Meldung vom 24. Februar 2018). Vier Personen wurden dabei verletzt.

Vier Tourengänger (zwei Zweiergruppen) haben die Alphütte „Tsa“ im Gebiet Arolla verlassen, um sich in eines der Couloirs, am Orte gennant „l’Aiguille du Tsa (3600m)“, zu begeben. Dabei löste sich eine Lawine und riss die vier Personen mit. Die eingeflogene Rettungskolonne konnte die Tourengänger befreien.

Die vier Verletzten wurden mittels Helikopter ins Spital von Sitten und Martinach überflogen.

Bei einer Person mussten lebenserhaltende Massnahme eingeleitet werden.

Die Skitourenfahrerin, welche am 24. Februar 2018 in der Lawine in Arolla schwer verletzt wurde, verstarb in der Nacht zum Sonntag, 25. Februar 2018 im Spital von Sitten.

Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 40-jährige Walliserin.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Arolla VS: Skitourenfahrerin (†40) nach Lawinenniedergang im Spital verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.