Sargans SG: Alkoholisierter Autofahrer (23) ohne Führerausweis prallt in Hausmauer

Sargans SG: Alkoholisierter Autofahrer (23) ohne Führerausweis prallt in Hausmauer
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag (29.03.2018), kurz nach 2 Uhr, ist ein 23-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Städtchenstrasse verunfallt. Der Mann war alkoholisiert und hatte keinen Führerausweis. Weiter konnte die Kantonspolizei St.Gallen in der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstag drei weitere fahrunfähige Autofahrer anhalten.

Ein 23-jähriger Mann war mit seinem Auto auf der Städtchenstrasse Richtung Kirche unterwegs. Auf Höhe der Kirche wendete er sein Auto und beabsichtigte, dieses am rechten Fahrbahnrand auf ein Parkfeld zu stellen. Dabei kollidierte das Auto zunächst mit einem Blumentopf und prallte nach dem Überqueren der Fahrbahn in eine Hausmauer.

Es stellte sich heraus, dass der Autofahrer alkoholisiert war. Eine beweissichere Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0.83 mg/l. Zudem besass der 23-Jährige keinen Führerausweis. Der Sachschaden beträgt rund 5‘000 Franken.

Weiter konnte die Kantonspolizei St.Gallen drei Autofahrer anhalten, die ebenfalls alkoholisiert gefahren sind und folglich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht wurden. Ihnen wurde der Führerausweis abgenommen.

Mittwoch, 17:14 Uhr, Au, 40-jähriger Autofahrer, Atemalkoholtest fiel positiv aus – Führerausweis abgenommen.

Mittwoch, 20:20 Uhr, Rapperswil, 55-jähriger Autofahrer, Atemalkoholtest fiel positiv aus – Führerausweis abgenommen.

Donnerstag, 2:50 Uhr, Altstätten, 55-jähriger Autofahrer, Atemalkoholtest fiel positiv aus – Führerausweis abgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sargans SG: Alkoholisierter Autofahrer (23) ohne Führerausweis prallt in Hausmauer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.