Oberengstringen ZH: Illegal Hanf angebaut – Türke und zwei Schweizer verhaftet

Oberengstringen ZH: Illegal Hanf angebaut – Türke und zwei Schweizer verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag (26.4.2018) eine Hanf-Indooranlage mit mehreren hundert Pflanzen ausgehoben. Drei Personen wurden verhaftet.

Im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall in der Stadt Zürich ergaben sich Hinweise, dass in einer Geschäftsliegenschaft in Oberengstringen illegal Hanf angebaut wird.

Bei der Hausdurchsuchung stiessen die Polizisten auf eine professionell betriebene Hanfanlage. Es wurden mehrere hundert Hanf Pflanzen sichergestellt. Der Lenker des Unfallfahrzeuges – ein 40-jähriger Türke – wurde am Unfallort sowie zwei 28-jährige Schweizer in der Anlage verhaftet; sie werden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Oberengstringen ZH: Illegal Hanf angebaut – Türke und zwei Schweizer verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.