Aktuelle Corona-News

Zürich ZH: Aus brennender Wohnung gesprungen – zwei Schwerverletzte (Video)

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Kreis 11 sind am Freitagmorgen, 11. Mai 2018, zwei Personen schwer verletzt worden.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10‘000 Franken.

Kurz vor 10.00 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei mehrere Meldungen ein, dass es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Neunbrunnenstrasse brenne. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich und von Schutz & Rettung stand die Wohnung im dritten Stock in Vollbrand. Noch vor dem Eîntreffen der Rettungskräfte sprangen ein Mann und eine Frau mehrere Meter aus der brennenden Wohnung in die Tiefe.

Beide erlitten schwere Verletzungen sowie Verbrennungen und wurden sofort hospitalisiert. Der Mann musste notoperiert werden.



Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10‘000 Franken. Wieso es in der Wohnung gebrannt hat, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Zürich, die Stadtpolizei und Brandermittler der Kantonspolizei Zürich haben entsprechende Untersuchungen aufgenommen.

Die Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst von Schutz & Rettung standen mit einem grossen Aufgebot im Einsatz. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Wohnungen konnte verhindert werden. Im Einsatz standen mehrere Löschzüge der Berufsfeuerwehr.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Aus brennender Wohnung gesprungen – zwei Schwerverletzte (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.