Eine sichere Schweiz braucht eine starke Luftwaffe

23.05.2018 |  Von  |  News, Politik
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Sicherheit ist eine Kernaufgabe des Staates und die Grundvoraussetzung für eine prosperierende und freie Schweiz.

Eine starke Luftwaffe für den dichtesten Luftraum Europas ist eine sicherheitspolitische Notwendigkeit, insbesondere auch für den Luftpolizeidienst in Friedenszeiten.

Die Gesamterneuerung der Luftwaffe muss jetzt angepackt werden, weil die Tiger-Flugzeuge bereits veraltet sind und auch die F/A-18 in wenigen Jahren das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Der Bundesrat hat heute seinen Planungsbeschluss für die Erneuerung präsentiert, welcher auch die bodengestützte Luftverteidigung (Bodluv) umfasst. Die FDP unterstützt die Erneuerung der Luftwaffe. Die Frage eines Planungsbeschlusses wird die Partei im Rahmen der Vernehmlassung kritisch prüfen.

Der Luftraum über der Schweiz, der im europäischen Vergleich die höchste Verkehrsdichte verzeichnet, geniesst in militärischer, wirtschaftlicher und völkerrechtlicher Hinsicht strategische Bedeutung. Die Gesamterneuerung der Luftwaffe ist eine sicherheitspolitische Notwendigkeit und die acht Milliarden Franken sind keinesfalls zu hoch kalkuliert. Vor dem Hintergrund des Volks-Nein zum Gripen ist eine referendumsfähige Vorlage politisch zwar nachvollziehbar. Das Vorgehen ist aber heikel, denn ein Finanzreferendum existiert nicht. Ein selektives Finanzreferendum für Rüstungsgeschäfte darf nicht zur Regel werden. Für Bodluv besteht keine Notwendigkeit für eine eventuelle Volksabstimmung. Mit der Koppelung der beiden Rüstungsprojekte werden Kampfflugzeuge und Bodluv auf Gedeih und Verderben miteinander verknüpft. Die FDP wird dieses vorgeschlagene Vorgehen im Rahmen der Vernehmlassung eingehend und kritisch diskutieren.

Sicherheitsradar warnt vor Verlust der Souveränität über den Luftraum

Sicherheit ist eine Kernaufgabe des Staates und die Grundvoraussetzung für eine prosperierende und freie Schweiz. Heute bestehen verschiedene sicherheitspolitische Herausforderungen, welche die FDP in ihrem neuen Sicherheitsradar vom 24. März 2018 zusammengefasst hat. Der Verlust der Souveränität über den Luftraum ist eines der drei dringendsten Gefahrenszenarien. Trotz der stabilen Sicherheitslage in Westeuropa ist die Erneuerung der Luftverteidigung unbedingt notwendig. Die Investitionen in die Luftverteidigung haben einen langfristigen Horizont bis in die Mitte der 2060er Jahre. Sichere Prognosen zur Lageentwicklung sind auf so lange Sicht und in einem zunehmend komplexen Umfeld unmöglich. Ohne substanzielle Luftverteidigung verliert die Schweiz die Hoheit über ihren Luftraum.

 

Quelle: FDP.Die Liberalen
Artikelbild: Symbolbild © canadastock – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Eine sichere Schweiz braucht eine starke Luftwaffe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.