Altnau TG: Schwan mit Pfeil schwer verletzt – 25-jähriger Täter dank Hinweisen ermittelt

Altnau TG: Schwan mit Pfeil schwer verletzt – 25-jähriger Täter dank Hinweisen ermittelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Thurgau hat einen 25-jährigen Mann ermittelt, der vergangene Woche in Altnau einen Schwan mit einem Pfeil schwer verletzt hatte.

Nach dem Zeugenaufruf vom vergangenen Freitag meldeten sich mehrere Auskunftspersonen. Diese Hinweise und die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten zu einem 25-jährigen Mann aus dem Kanton St. Gallen.

Bei der Befragung durch die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen gab er zu, am Donnerstag, 24. Mai, mit Pfeil und Bogen im Uferbereich in Altnau geschossen zu haben. Ob er den Schwan absichtlich oder versehentlich getroffen hat, ist Gegenstand weiterer Abklärungen.

Das Tier wurde durch den Pfeil so schwer verletzt, dass es noch vor Ort vom Jagdaufseher mit einem gezielten Schuss getötet werden musste.




 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

3 Kommentare


  1. Hoffentlich erhält der Tierquäler eine saftige Strafe!

  2. Leute, die wehrlose Geschöpfe, seien es Tiere, Kinder oder auch Sachgegenstände wie Fahrzeuge oder Gebäude und Pflanzen schädigen, sind für mich von der schlimmsten Sorte, denn alle diese Geschädigten können sich nicht zur Wehr setzen. Diese Täter müssen zwingend sehr hart bestraft werden., und zwar so hart, dass sie es lange spüren.

  3. Ich kann mich Herrn Körkel nur 100% Anschliesen, aber wie zu 95% sind unsere Gesetzte und Richter viel zu Lasch und zeigen absolut keine Wirkung mehr bei allen Straftaten hier in der Schweiz!!! Aber wenn es nach mir gehen würde, müsste dieser Abschaum von Leuten noch härter Bestraft werden….!!! Und dem jungen Feigling, müsste man einen Monat lang, jeden Tag eine Stunde mit diesem Carbonpfeil den Hintern damit Bedstrafen (wie früher mit dem Teppichklopfer!!!) Dass er seine Tat nie mehr Vergisst und ihn sein Hintern für immer daran erinnern wird, so was Abschäuliches nie mehr zu tun!!!

Ihr Kommentar zu:

Altnau TG: Schwan mit Pfeil schwer verletzt – 25-jähriger Täter dank Hinweisen ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.