Aktuelle Corona-News

Unterbach BE: Unfall mit vier Autos – acht Personen in Spitäler gebracht

In Unterbach (Gemeinde Meiringen) ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall mit vier beteiligten Autos gekommen. Insgesamt wurden acht Personen per Rettungshelikopter und Ambulanz in mehrere Spitäler gebracht.

Die Verbindungsstrasse zwischen Meiringen und Brienzwiler war mehrere Stunden gesperrt.

Am Donnerstag, 31. Mai 2018, kurz nach 1650 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung zu einem Unfall in Unterbach (Gemeinde Meiringen) ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto auf der Hauptstrasse von Brienz her in Richtung Meiringen unterwegs, als es auf zirka halber Strecke auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte. In der Folge wurden zwei weitere Autos in Kollisionen involviert.

Sämtliche acht Insassen aus den vier beteiligten Autos, darunter zwei Kleinkinder, wurden – teils zur Kontrolle – in Spitäler gebracht. Infolge der Unfall- und Rettungsarbeiten musste die Verbindungsstrasse zwischen Meiringen und Brienzwiler für mehrere Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Eine Umleitung über die Brünigpassstrasse wurde durch die Feuerwehr und den Autobahnwerkhof Spiez eingerichtet.

Im Einsatz standen diverse Patrouillen und Spezialdienste der Kantonspolizei Bern, Angehörige der Feuerwehr Meiringen, ein Team der Rega sowie vier Ambulanzteams.

Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs sind im Gang.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Unterbach BE: Unfall mit vier Autos – acht Personen in Spitäler gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.