Cham ZG: Mann (51) nach Arbeitsunfall mittels Kran geborgen

Cham ZG: Mann (51) nach Arbeitsunfall mittels Kran geborgen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Arbeiter ist mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde in ein ausserkantonales Spital überführt.

Der Arbeitsunfall ereignete sich am Donnerstag (28. Juni 2018), kurz vor 09:30 Uhr, an der Lorzenstrasse in Cham.

Ein 51-jähriger Arbeiter stürzte bei Abbrucharbeiten aus noch nicht bekannten Gründen von einem Gerüst mehrere Meter in die Tiefe. Der Patient musste mit einem Kran geborgen werden. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Schweizer mit einem Rettungshelikopter in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Die genaue Unfallursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt.

Im Einsatz standen Mitarbeitende der Feuerwehr Cham, der Stützpunktfeuerwehr Zug, vom Rettungsdienst Zug, der Alpine Air Ambulance sowie von der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Mann (51) nach Arbeitsunfall mittels Kran geborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.