Herzogenbuchsee BE / Zeugen gesucht: Rauch in leerstehendem Haus

Herzogenbuchsee BE / Zeugen gesucht: Rauch in leerstehendem Haus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend hat es in Herzogenbuchsee in einem unbewohnten Haus gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.

Brandstiftung steht im Vordergrund. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Samstag, 14. Juli 2018, kurz nach 2215 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung zu einer Rauchentwicklung in einem unbewohnten Haus an der Bernstrasse in Herzogenbuchsee ein. Die umgehend ausgerückte Feuerwehr Buchsi-Oenz konnte einen Brand im Innern des Hauses lokalisieren und rasch löschen. Verletzt wurde niemand.

Gemäss Ermittlungen durch das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern steht Brandstiftung als Ursache im Vordergrund.

Zur Klärung der Umstände werden Zeugen gesucht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Bildmaterial vom Brand zur Verfügung stellen könnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Herzogenbuchsee BE / Zeugen gesucht: Rauch in leerstehendem Haus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.