Kanton Zürich: 188 Motorräder wegen technischer Mängel beanstandet

Kanton Zürich: 188 Motorräder wegen technischer Mängel beanstandet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat mit Unterstützung der kommunalen Polizeikorps zwischen dem 2. und 15. Juli 2018 eine weitere Schwerpunktaktion mit dem Hauptaugenmerk auf Motorräder durchgeführt.

Während rund zwei Wochen wurden Motorradlenkerinnen und Motorradlenker auf die Gefahren im Zusammenhang mit der Fahrzeugtechnik, der gefahrenen Geschwindigkeit und sonstigen Verkehrsregelverletzungen aufmerksam gemacht.

In dieser Zeit wurden insgesamt 563 Motorräder angehalten und kontrolliert. Davon mussten 188 Zweiräder wegen technischer Mängel beanstandet werden, was in Einzelfällen zu Ordnungsbussen oder Verzeigungen führte. 146 Fahrzeuglenkende fuhren zu schnell. Sie wurden mit Ordnungsbussen bedient oder es erfolgte die Rapporterstattung an das Statthalteramt oder an die Staatsanwaltschaft. Weitere 229 Zweiradlenkende wurden wegen sonstiger Verkehrsregelverletzungen belehrt, gebüsst oder angezeigt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

2 Kommentare


  1. …und wieviele Fahrradfahrer wurden kontrolliert ?

  2. Über die Beanstandungen steht ja gar nichts im Artikel. Nur was über Ordnungsbussen. Was waren das für Mängel ? Hätte mich schon noch interessiert.

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zürich: 188 Motorräder wegen technischer Mängel beanstandet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.