Niederlenz AG: Alkoholisierter 21-jähriger Neulenker verunfallt – Totalschaden

Niederlenz AG: Alkoholisierter 21-jähriger Neulenker verunfallt - Totalschaden
Polizei.news Newsletter

Ein alkoholisierter Neulenker verlor heute Nacht die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser prallte gegen ein Geländer und überschlug sich.

Der 21-Jährige blieb unverletzt. Seinen Führerausweis musste er abgeben.



Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, 22. Juli 2018, um 3.50 Uhr auf der Hauptstrasse in Niederlenz. In einem BMW fuhr der 21-jährige Schweizer in Richtung Wildegg, als er in einer Rechtskurve unterhalb der ehemaligen Firma Hetex die Kontrolle über das Auto verlor. Dieses geriet auf die Gegenfahrbahn, dann auf das Trottoir und prallte gegen das eiserne Geländer. In der Folge überschlug sich das Auto auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Der 21-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand hingegen Totalschaden. Auch das Geländer wurde auf mehreren Metern stark beschädigt.



Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass der Unfallverursacher deutlich alkoholisiert war. Der Atemlufttest ergab einen Wert von über einem Promille. Für den 21Jährigen als Neulenker auf Probe hätte ein gänzliches Alkoholverbot bestanden. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bilderquelle: Kapo Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Niederlenz AG: Alkoholisierter 21-jähriger Neulenker verunfallt – Totalschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.