Vierjähriges Kind reagiert nicht auf Klopfen und Rufe – Mann schlägt Autoscheibe ein

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Mitarbeiter des Schwimmbades in Otterberg bemerkte am Sonntag ein vierjähriges Mädchen in einem verschlossenen PW. Lediglich die Scheiben des Wagens waren wenige Zentimeter geöffnet.

Weil das Kind die Augen geschlossen hatte und nicht auf Klopfen und Rufe reagierte, entschied sich der Mitarbeiter aufgrund der hohen Temperaturen die Fahrzeugscheibe einzuschlagen.

Kurze Zeit später kam der Vater der Vierjährigen vorbei, welcher mit seinem Hund im Wald spazieren war. Der Mann gab an, dass das Kind wohl völlig erschöpft gewesen sein musste, da er zuvor mit seiner Tochter schwimmen war.

Die verständigten Rettungskräfte hatten am Gesundheitszustand des Mädchen nichts zu beanstanden. Trotzdem hatte der Vater Verständnis für die Reaktion des Schwimmbadmitarbeiters.

 

Ort: Otterberg (D)
Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz – überarbeitet von der belmedia Redaktion
Artikelbild: Symbolbild (© Gina Buliga – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vierjähriges Kind reagiert nicht auf Klopfen und Rufe – Mann schlägt Autoscheibe ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.