Stadt SH: Schweizer Junglenker massiv zu schnell unterwegs

Stadt SH: Schweizer Junglenker massiv zu schnell unterwegs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag (14.10.2018) führte die Schaffhauser Polizei in der Stadt Schaffhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Einem Autofahrer musste in der Folge der Führerausweis aufgrund einer massiven Geschwindigkeitsüberschrei-tung vor Ort abgenommen werden.

Die Schaffhauser Polizei führte am Sonntagnachmittag (14.10.2018) eine Geschwindigkeitskontrolle an der Gennersbrunnerstrasse in der Stadt Schaffhausen (Herblingen), Höhe Kieswerk Solenberg, durch. Um 16.15 Uhr fuhr ein 23-jähriger Schweizer mit einem Auto vom Stadtzentrum Schaffhausen in Richtung Dörflingen. Dabei wurde er mit einer Geschwindigkeit von 123 km/h bei erlaubten 60 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz von 4 km/h, überschritt er die erlaubte Geschwindigkeit um 59 km/h.

Dem jungen Autofahrer wurde der Führerausweis an Ort und Stelle durch die Schaffhauser Polizei abgenommen. Er wird sich für seine massive Geschwindigkeitsübertretung vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: BRK News GmbH

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt SH: Schweizer Junglenker massiv zu schnell unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.