Scheune abgebrannt – alle Pferde gerettet

Scheune abgebrannt - alle Pferde gerettet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 18.11.2018 brannte in Duvensee ein Pferdestall nieder.

Menschen und Tiere wurden nicht verletzt.

Gegen 00:20 Uhr hörten Zeugen ein lautes Knacken und Knallen vom Nachbargrundstück. Als sie nachschauten, entdeckten sie das Feuer im Pferdestall des Nachbarn. Die Flammen schlugen bereits aus dem Dach.

Die sofort alarmierten Feuerwehren der umliegenden Orte waren kurze Zeit später am Brandort und begannen mit umfangreichen Löscharbeiten.

Durch die Anwohner konnten alle Pferde unversehrt aus dem Stall gerettet werden, da sich der Brand zunächst nur auf den Dachstuhl beschränkte.

Nach ersten Ermittlungen lagerten ca. 3000 Strohballen und 4 Tonnen Hafer im Dachstuhl. Die genaue Brandursache und Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

 

Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg
Artikelbild: Symbolbild (© mariait – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Scheune abgebrannt – alle Pferde gerettet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.