Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub

Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wie in der Meldung vom 15.01.2019 (siehe unten) berichtet, ist es am 11. Januar 2019 auf der Raststätte der Bundesautobahn 7, Holmmoor West, zu einem Überfall auf die dortige Tankstelle gekommen.

Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Kriminalpolizei Pinneberg mit fünf Fahndungsfotos nach drei Männern. Wer Hinweise zu den Personen geben kann, wird gebeten, diese unter +49 (0) 4101 2020 mitzuteilen!

Meldung vom 15.01.2019

Bereits am vergangenen Freitag, den 11. Januar 2019, ist es auf der Raststätte Holmmoor West, die sich auf der Bundesautobahn 7 in südliche Fahrtrichtung befindet, zu einem schweren Raubdelikt gekommen. Die Polizei erbittet Zeugenhinweise.

Ersten polizeilichen Ermittlungen entsprechend suchten die noch unbekannten Täter das dortige Tankstellengelände mit einem dunklen VW Passat TDI auf. Während sich zwei Personen zunächst in und vor den sanitären Anlagen aufhielten, betankte ein weiterer Mann die Limousine und stellte diese im Anschluss daran wenige Meter hinter der Zapfsäule ab. Nach kurzer Verweildauer am Fahrzeug, suchten die drei Männer gegen 20 Uhr die Räumlichkeiten der Tankstelle auf und begaben sich in den Bereich des Verkaufstresens. Unter Gewalteinwirkung und Vorhalt eines Messers nötigten sie den Mitarbeiter die Kasse zu öffnen und entnahmen Bargeld in Höhe eines dreistelligen Betrages. Anschliessend flüchteten sie mit dem VW, an dem sich möglicherweise ein ausländisches Kennzeichen befand, in Fahrtrichtung Hamburg. Das Opfer erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen.

Die schlanken bärtigen Täter sollen schwarze kurze Haare getragen haben und in einem Alter zwischen 25 und 30 Jahren gewesen sein. Einer von ihnen soll bei einer Grösse zwischen 1,8 und 1,85 Metern bei sonst dunkler Bekleidung einen grauen Mantel getragen haben. Der zweite Mann soll etwa zwischen 1,75 und 1,8 Metern gross und mit einem längeren dunklen Mantel, heller Oberbekleidung sowie dunkler Hose und dunklen Schuhen unterwegs gewesen sein. Die Bekleidung des etwa gleichgrossen Dritten soll aus einer grauen Trainingsjacke mit Emblemen, einer schwarzen Hose sowie schwarzen Schuhen bestanden haben. Die drei Personen sollen sich in einer ausländischen Sprache verständigt haben.







Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter +49 (0) 4101 2020 um Zeugenhinweise. Wer kann Angaben zu den Personen oder dem Fahrzeug machen?

 

Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg
Bilderquelle: Polizeidirektion Bad Segeberg


Ihr Kommentar zu:

Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.