Kanton St.Gallen: Kräftiger Sturm richtet grossen Schaden an

Kanton St.Gallen: Kräftiger Sturm richtet grossen Schaden an
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der kräftige Sturm ist am Sonntagabend (10.02.2019) auch über den Kanton St.Gallen gezogen. Während rund zwei Stunden gingen über 20 Meldungen bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei St.Gallen ein.

Im Rheintal war der Wind besonders stark. In Montlingen wurden rund 20 Häuser, mehrere Gartenhäuser und Autos beschädigt. In Sennwald fiel ein Baugerüst um. Die Höhe der Schäden ist im Moment nicht bekannt.

Im Quartier Kolbenstein in Montlingen war der Sturm äussert stark. Er beschädigte bei ungefähr 20 Häusern die Dächer und Solaranlagen. Sicher zwei Häuser sind nicht mehr bewohnbar. In gleichen Quartier wurden acht bis zehn Autos beschädigt. Das genaue Schadensausmass wird erst bei Tagesanbruch sichtlich werden.

In Sennwald, auf der Autobahn A13, fuhren zwei Autos in einem Baum, welcher auf der Fahrbahn lag. In verschiedenen Gemeinden zwischen Gossau und Mels wurden Bauabschrankungen oder Verkehrstafeln umgeweht. Äste fielen auf Strassen und mussten weggeräumt werden. Die Kantonspolizei St.Gallen wurde bei den Aufräumarbeiten durch mehrere Gemeindefeuerwehren unterstützt. Personen sind nach jetzigem Kenntnisstand keine zu Schaden gekommen.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Kräftiger Sturm richtet grossen Schaden an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.