Angriff auf Polizeibeamten

Angriff auf Polizeibeamten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Nacht in der Gewahrsamszelle war die Folge für das Verhalten eines 17-Jährigen am späten Montagabend gegen 23.45 Uhr.

Dieser betrat zunächst das Polizeirevier Pforzheim-Nord, um ein Handyladekabel zu verlangen.

Mit dem aufgefrischten Handyakku wollte er seine Mutter anrufen, damit diese ihn abholt. Als ihm die Forderung durch den wachhabenden Beamten negativ beschieden wurde, forderte er, durch die Polizei nach Hause gefahren zu werden. Da auch diesem Wunsch nicht entsprochen werden konnte und er die Telefonnummer auch nicht auswendig wusste, sodass man die Mutter hätte verständigen können, verließ er das Revier.

Kurze Zeit später kam er mit demselben Anliegen zurück. Als er daraufhin der Wache verwiesen wurde, baute er sich provozierend vor den Beamten auf. Da diese ihn in der Folge aus der Wache begleiteten, schlug er unvermittelt einem der Beamten mit der Faust gegen den Arm. Er wurde daher durch die Polizisten zu Boden gebracht und fixiert.

Die anschließende persönliche Abklärung bei der Mutter ergab, dass diese sich ohnehin außerstande gesehen hätte, den mit 1,14 Promille betrunkenen und aggressiven Sohn abzuholen. Sie versicherte aber, ihn ausgenüchtert nach Beendigung des polizeilichen Gewahrsams am nächsten Morgen abzuholen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe
Artikelbild: Symbolbild © Oxie99 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Angriff auf Polizeibeamten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.