Flawil SG: Gartenhäuschen in Vollbrand geraten

Flawil SG: Gartenhäuschen in Vollbrand geraten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend (20.02.2019) ist im Grobenentschwil ein Gartenhäuschen in Vollbrand geraten. Der daraus entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25’000 Franken.

Um kurz nach 18:10 Uhr stellte eine Nachbarin fest, dass beim Gartenhäuschen Rauch aus der Türe drang und verständigte die Feuerwehr sowie die Besitzer des Gartenhäuschens.

Der anfänglich kleinere Brand entwickelte sich rasch zu einem Vollbrand. Mehrere Personen versuchten bis zum Eintreffen der Feuerwehr, den Brand mit Feuerlöschern, Wassereimer und Gartenschlauch zu löschen. Trotz ihren Bemühungen wurde das Häuschen vollständig beschädigt. Die Feuerwehr brachte das Feuer schliesslich unter Kontrolle. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt die Brandursache.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Flawil SG: Gartenhäuschen in Vollbrand geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.