Albaner unerlaubt eingereist – Faustmesser sichergestellt

Albaner unerlaubt eingereist - Faustmesser sichergestellt
Polizei.news Newsletter

Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten den Einreisezug aus Dänemark. Bei der Kontrolle eines jungen Mannes stellte sich heraus, dass dieser nicht über die erforderlichen Einreisedokumente verfügte.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 18-jährige Albaner zwar einen gültigen Reisepass besaß, jedoch keine Aufenthaltsberechtigung hatte.

Bei der Durchsuchung des Gepäcks fanden die Bundespolizisten im Rucksack ein Faustmesser, dieses wurde sichergestellt. Der Mann muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen. Er wurde aufgefordert, sich bei der Ausländerbehörde zu melden.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Flensburg


Ihr Kommentar zu:

Albaner unerlaubt eingereist – Faustmesser sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.