Gefährlich und respektlos – Autofahrer greift in medizinischen Notfalleinsatz ein

Gefährlich und respektlos - Autofahrer greift in medizinischen Notfalleinsatz ein
Polizei.news Newsletter

Am gestrigen 10. Juli meldete sich ein Bochumer Rettungsassistent (38) bei der Polizei und zeigte ein gefährliches und respektloses Verhalten eines Autofahrers an.

Gegen 10.25 Uhr war der Sanitäter in einen medizinischen Notfall an der Hattinger Straße in Weitmar eingebunden. Aufgrund der zeitlichen Dringlichkeit hatte der 38-Jährige den Rettungswagen mittig auf dem in Höhe der Hausnummer 334 gelegenen Parkplatz abgestellt. Dadurch war die Zufahrt blockiert.

Während sich der Bochumer um den Patienten kümmerte, tauchte nach bisherigem Ermittlungsstand plötzlich ein älterer Autofahrer auf und fragte nach, ob sich der Sanitäter im Einsatz befindet.

Trotz der ausdrücklichen Bejahung und des ergänzenden Hinweises auf den medizinischen Notfall gab der Senior keine Ruhe und beschwerte sich, „wie man als Rettungsassistent so arrogant parken könne“.

Doch damit nicht genug! Wenig später hielt der Mann den Sanitäter am Arm fest, griff in die Fahrertür und verhinderte kurzfristig die Weiterfahrt ins Krankenhaus.

Der Senior, der mit einem weißen Pkw mit Bochumer Kennzeichen unterwegs war, ist circa 70 bis 80 Jahre alt, 180 cm groß, hat kurze graue Haare und trug eine rot-weiß kariertes Hemd sowie eine beigefarbene Weste.

Das ermittelnde Bochumer Verkehrskommissariat bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um Hinweise.

 

Quelle: Polizei Bochum
Artikelbild: Symbolbild (© Heiko Kueverling – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Gefährlich und respektlos – Autofahrer greift in medizinischen Notfalleinsatz ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.