Stadtpolizei Chur: Fünf Polizisten/-innen feierlich vereidigt

Stadtpolizei Chur: Fünf Polizisten/-innen feierlich vereidigt

Im Gemeinderatsaal des Churer Rathauses sind heute, Montag, 30. September 2019, zwei Aspirantinnen und drei Aspiranten der Stadtpolizei Chur zu Polizisten/innen befördert und vereidigt worden.

Der Kommandant der Stadtpolizei Chur, Ueli Caluori, konnte an der Beförderungs- und Vereidigungsfeier vom Montag, 30. September im Gemeinderatssaal zahlreiche Gäste begrüssen. Der amtierende Gemeinderatspräsident Marco Tscholl war ebenso, wie auch weitere geladene Gäste und Familienangehörige anwesend.

In seiner Ansprache erinnerte Ueli Caluori die angehenden Polizisten daran, dass sie in der Ausübung ihrer Tätigkeit direkt mit gesellschaftlichen Veränderungen konfrontiert sein werden: „Sie werden schöne, interessante Begegnungen, aber auch schwierige, belastende Einsätze erleben.“ Die Ausbildung der fünf Polizisten/innen fand an der Polizeischule des Ostschweizer Polizeikonkordates in Amriswil statt und wurde mit dem eidgenössischen Fachausweis abgeschlossen.

Roland Hemmi, stellvertretender Kommandant und Ausbildungsverantwortlicher, liess die Ausbildungszeit der Aspiranten kurz Revue passieren und motivierte die neuen Polizistinnen und Polizisten, die Uniform der Stadtpolizei mit Stolz zu tragen, da sie die Botschafter der Stadtpolizei im direkten Kontakt mit der Bevölkerung sein werden.

Stadtpräsident Urs Marti wies in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit einer starken Polizeipräsenz in der Stadt Chur hin und unterstrich somit die Bedeutung einer professionellen, gut ausgebildeten und selbstständigen Stadtpolizei.

Nach der Beförderung wurden die fünf neuen Mitarbeitenden mit ihrer Antwort auf das Gelübde

„Ich gelobe es“ vereidigt. Sie werden nun in den Reihen der Stadtpolizei ihren Polizeidienst tun.

„Ich bin sicher, dass Sie für unser Korps nicht nur eine Ergänzung, sondern eine Verstärkung sein werden“, zeigte sich Kommandant Caluori überzeugt.

Neue Ausrichtung der nationalen Polizeiausbildung

Mit dem Start der Polizeischule 2019/2021 an der Polizeischule Ostschweiz, an welcher auch vier Aspiranten der Stadtpolizei Chur ihre Grundausbildung absolvieren, wird ein neues Zeitalter in der nationalen Polizeiausbildung eingeläutet. Die bisherige einjährige Polizeischule wird auf zwei Jahre verlängert. Die grösste Anpassung erfolgt im Bereich des Praktikumsteils, welcher um zwölf Monate verlängert wird.

Unter der Federführung des Schweizerischen Polizeiinstitutes (SPI) wurde in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) die nationale Polizeiausbildung neu konzipiert. Die neu zwei Jahre dauernde Ausbildung gliedert sich künftig wie folgt:

  • Sieben Monate Ausbildung an einer der regionalen Polizeischulen in der Schweiz
  • Neunwöchiges Kurzpraktikum im Stammkorps
  • Absolvierung der Prüfung der polizeilichen Einsatzfähigkeit (PEF) an der Polizeischule (das Bestehen dieser Prüfung ist Voraussetzung für den Übertritt in das Praktikum)
  • Absolvierung des zwölfmonatigen Praktikums im Stammkorps
  • Absolvieren der Eidg. Berufsprüfung

Mit dieser Neukonzipierung wird der Praktikumsteil stark ausgebaut. Es soll erreicht werden, dass die „neuen Polizistinnen und Polizisten“ mit mehr praktischer Erfahrung die Ausbildung abschliessen können. Während dem zwölfmonatigen Praktikum müssen die angehenden Polizistinnen und Polizisten verschiedenste Praktikumsaufträge aus dem Polizeialltag aufarbeiten. Diese Arbeiten gelten als Zulassung zur Eidg. Berufsprüfung und müssen dem Schweizerischen Polizeiinstitut eingereicht werden.

Die Führung der Stadtpolizei Chur ist überzeugt, dass mit dieser Neuausrichtung in der Polizeiausbildung eine wesentliche Qualitätssteigerung erreicht werden kann.

Titelbild (von links):

Roland Hemmi, stellvertretender Kommandant und Ausbildungsverantwortlicher, Ueli Caluori, Kommandant, der vereidigte Polizist Sven Hermann, die Polizistin Milena Petris, der Polizist Simon Merkle, die Polizistin Jasmin Küffer sowie der Polizist Gian Frei und Fähnrich Martin Rageth

 

Quelle: Stadtpolizei Chur
Bildquelle: Stadtpolizei Chur

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei Chur: Fünf Polizisten/-innen feierlich vereidigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.