Frau via Internet um mehrere tausend Euro betrogen

Bezirk Feldkirchen. Zwischen August und Dezember 2019 nahm ein bislang unbekannter Täter mit einer 49-jährigen Frau aus dem Bezirk Feldkirchen via verschiedener Social-Media Kanäle Kontakt auf.

Dabei gab er mehrfach eine finanzielle Notlage an. Deshalb könne er die Hotelrechnung, Zollgebühren und ähnliches nicht bezahlen.

Aufgrund des erschlichenen Vertrauens überwies ihm die Frau mehrere tausend Euro auf verschiedene Konten auf türkische Banken. Im Dezember versprach er zu ihr zu kommen und ihr das geliehene Geld zurückzugeben. Kurz vor seinem versprochenen Besuch teilte er der Frau jedoch mit, dass er in Zypern ausgeraubt worden sei. Erst jetzt schöpfte die Frau Verdacht und zeigte den Vorfall an.

 

Quelle: LPD Kärnten
Titelbild: Symbolbild © 13_Phunkod – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Frau via Internet um mehrere tausend Euro betrogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.