Kanton LU und weitere Kantone: Über 1700 Personen kontrolliert

In einer koordinierten kriminal-, sicherheits- und verkehrspolizeilichen Kontrolle wurden in verschiedenen Kantonen über 1700 Personen kontrolliert.

Aus diesen Kontrollen resultierten sechs Festnahmen und mehrere Anzeigen.

Am Samstag und Sonntag, 21./22. Dezember 2019, fanden in mehreren Kantonen der Schweiz koordinierte kriminal-, sicherheits- und verkehrspolizeiliche Kontrollen statt. Dabei wurden durch Mitarbeitende der Polizei, des Grenzwachkorps und der Transportpolizei in verschiedenen Kantonen insgesamt über 1700 Personen und 580 Fahrzeuge kontrolliert.

Sechs Personen wurden wegen Widerhandlungen gegen das Ausländer- und gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommen. Weiter resultierten mehrere Anzeigen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz (11), das Strassenverkehrsgesetz (10) und das Waffengesetz (2). Vier Personen musste der Führerausweis abgenommen werden, weil sie unter Einfluss von Alkohol oder Drogen unterwegs waren. Wegen diverser Übertretungen wurden 40 Ordnungsbussen ausgestellt.

Die Einsatzverantwortlichen der einzelnen Kontrollorte ziehen eine positive Bilanz. Durch die interkantonale Zusammenarbeit konnten die Zielsetzungen sowohl repressiv wie auch präventiv erreicht werden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton LU und weitere Kantone: Über 1700 Personen kontrolliert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.