Nächtliches Sexualdelikt im Stadtteil Wanne – Phantombild erstellt!

Herne. Wie bereits berichtet, wurde eine junge Frau (21) am 11. September 2019 (Mittwoch), eine Stunde nach Mitternacht, in Wanne zum Opfer eines Sexualdelikts.

Nach bisherigem Ermittlungsstand war die Hernerin, die Kopfhörer trug, gegen 1 Uhr zu Fuß auf der Melanchthonstraße in Richtung Johannesstraße unterwegs.

Kurz vor der Einmündung tauchte von hinten ein junger Mann auf und bedrohte die 21-Jährige mit einem schwarzen Messer.


Wer kennt diesen Mann?


Anschließend drängte die männliche Person die Hernerin in eine dunkle Garageneinfahrt und zwang sie zu sexuellen Handlungen. Zehn Minuten später flüchtete der Kriminelle vom Tatort.

Der Mann, augenscheinlich deutscher Abstammung, ist circa 18 bis 25 Jahre alt, 170 bis 178 cm groß, hat eine helle Haut, eine normale Statur, helle Augen, buschige Augenbrauen und trug eine Cargohose sowie eine dunkle Kapuzenjacke.

Im Rahmen der Ermittlungen haben Mitarbeiter des Landeskriminalamts ein Phantombild des Sexualtäters erstellt. Mit einem richterlichen Beschluss ist dieses Foto nun zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben worden.

Das Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4120 und 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

 

Quelle: Polizei Bochum
Bildquelle: Polizei Bochum


Ihr Kommentar zu:

Nächtliches Sexualdelikt im Stadtteil Wanne – Phantombild erstellt!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.