Aktuelle Corona-News

Schwanden GL: Brand in Wohnhaus – ein Schwerverletzter – eine Person vermisst

Am Mittwoch, 22.01.2020, 06.40 Uhr, kam es an der Herrenstrasse in Schwanden aus noch ungeklärten Gründen zu einem Brand in einem Wohnhaus.

Ein Bewohner des Einfamilienhauses meldete dem Feuerwehrnotruf, dass es in der Küche brenne, woraufhin sich der Brand rasch ausbreitete. Die Feuerwehr Kärpf konnte den Vollbrand mithilfe eines Hubretters rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Gebäude rechtzeitig verhindern.

Ein Bewohner erlitt schwere Verbrennungen. Die Rega flog den 45-Jährigen ins Universitätsspital Zürich. Zum Zeitpunkt des Brandes sollen sich nach ersten Angaben zwei Personen im Haus befunden haben. Eine Person wird vermisst, nach ihr wird gesucht. Abklärungen zur Identität der vermissten Person sind zurzeit im Gang.

Am Haus entstand hoher Sachschaden. Die Schadensumme konnte noch nicht beziffert werden.

Von Feuerwehr, Sanität, Staatsanwaltschaft und Polizei standen rund 50 Personen im Einsatz. Die Brandursache wird untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Schwanden GL: Brand in Wohnhaus – ein Schwerverletzter – eine Person vermisst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.