St-Légier / La Chiésaz VD: Zwei Männer sterben bei Flugzeugabsturz

Am Mittwoch, 22. Januar 2020, gegen 20.30 Uhr ereignete sich in der Gemeinde St-Légier/La Chiésaz ein Flugunfall.

Das zweisitzige Flugzeug wurde abgestürzt aufgefunden, als es zum Flugplatz Ecuvillens/FR zurückkehrte, von wo aus es um etwa 19.30 Uhr gestartet war. Beide Insassen starben am Tatort.

Die Ursache des Unfalls ist nicht geklärt. Die Untersuchungen werden von Spezialisten des Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsdienstes (SESE) und der Gendarmerie durchgeführt.

Am Mittwoch, 22. Januar 2020, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich in der Gemeinde St-Légier/La Chiésaz ein Flugzeugunfall. Ein 64-jähriger Mann aus Freiburg startete in Begleitung eines 71-jährigen Landsmannes gegen 19.30 Uhr vom Flugplatz Ecuvillens/FR zu einem Privatflug in einem zweisitzigen Flugzeug. Gegen 20.30 Uhr verschwand das Flugzeug, eine Piper Archer II, aus Gründen, die bei der Untersuchung festgestellt werden müssen, von den Radarschirmen, als es über den Genferseebogen zum Abflugort flog. Die beiden Insassen, beide Piloten, reagierten nicht mehr auf Funkrufe. Mehrere Patrouillen der Gendarmerien aus den Kantonen Waadt und Freiburg und der Police Riviera sowie drei Hubschrauber waren im Einsatz, um das Flugzeug zu lokalisieren.

Erst kurz nach 22.00 Uhr wurde es am Boden von St-Légier/La Chiésaz am Ort Les Conversions in der Nähe des Skilifts “La Châ” abgestürzt aufgefunden. Die beiden Insassen wurden durch den Aufprall mehrere Dutzend Meter durch die Luft geschleudert und starben auf der Stelle. Zu diesem Zeitpunkt konnte nicht festgestellt werden, welcher Insasse das Flugzeug flog. Der diensthabende Staatsanwalt hat ein Strafverfahren eingeleitet, das von der Bundesanwaltschaft übernommen wird.

Die Untersuchungen zur Ermittlung der Unfallursache werden von Spezialisten des Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsdienstes (SESE) in Zusammenarbeit mit der Gendarmerie der Verkehrseinheit durchgeführt. Dieses Unglück erforderte den Einsatz mehrerer Patrouillen der Gendarmerie aus den Kantonen Waadt und Freiburg, der Police Riviera sowie zweier REGA-Hubschrauber und eines FLYR der Armee, der forensischen Polizeibrigade und von Spezialisten der Rettungskolonne von Châtel-St-Denis.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Dmitriy Yermishin / shutterstock.com

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St-Légier / La Chiésaz VD: Zwei Männer sterben bei Flugzeugabsturz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.