Aktuelle Corona-News

Kanton Waadt: Besonders gefährdete Menschen vor Corona schützen

Der Kanton Waadt hat in Übereinstimmung mit dem Bund sein System angepasst, um besonders gefährdete Personen zu schützen und die Auswirkungen der Epidemie auf das Gesundheitssystem zu mildern.

Die Bevölkerung findet alle Informationen auf der Website www.vd.ch/coronavirus, über spezielle Hotlines oder über die Anwendung www.coronacheck.ch.

Am Montag, den 9. März 2020, zählte der Kanton Waadt 57 Personen, die positiv auf VIDOC-19 getestet wurden, 15 davon wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Person ist gestorben.

Das Virus ist derzeit in unserem Land im Umlauf. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind die Symptome und die Entwicklung gutartig. Der Schutz von Menschen mit erhöhtem Komplikationsrisiko ist die Priorität der Bundes- und Kantonsbehörden. Coronaviren-Tests werden vorrangig für diese Risikofälle und solche mit schweren Symptomen durchgeführt. Von nun an müssen sich die diagnostizierten Personen nach den Anweisungen ihres Arztes zu Hause selbst isolieren. Ihre nahen Verwandten, d.h. Personen, die unter demselben Dach leben, sind ebenfalls angewiesen, einen Zeitplan für die Selbstisolierung einzuhalten.

Grippesymptome sind nicht unbedingt auf das Coronavirus zurückzuführen. Im Geiste der sozialen Verantwortung und Solidarität werden Menschen mit solchen Symptomen nicht auf das Coronavirus getestet, wenn keine Risikofaktoren vorliegen, und müssen bis 24 Stunden nach Abklingen der Symptome zu Hause bleiben. Arbeitgeber müssen bei der Beantragung eines ärztlichen Gutachtens flexibel sein. Sie sollten es nicht vor dem 5. Tag der Abwesenheit verlangen, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

Um sich an der ordnungsgemässen Bewältigung der Krise zu beteiligen, wird den Bürgern empfohlen, sich nicht wegen leichter Symptome oder fehlender Risikofaktoren in Notaufnahmen zu begeben. Der Geist der Solidarität muss vorherrschen, und die Bürger sind aufgefordert, sich im Einklang mit den Präventionsrichtlinien um die am meisten gefährdeten Menschen zu kümmern.

Zu ihrer eigenen Sicherheit sollten gefährdete Personen öffentliche Verkehrsmittel, öffentliche Plätze und grosse Versammlungen, nicht wesentliche private und berufliche Termine und Treffen, jeglichen Kontakt mit kranken Menschen vermeiden und Besuche in MHEs oder Krankenhäusern einschränken. Als Risikopersonen gelten Personen ab 65 Jahren, insbesondere Personen, die an folgenden Krankheiten leiden: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, Krankheiten und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs. Sobald grippeähnliche Symptome auftreten, sollten sie ihren Arzt kontaktieren.

Die Bevölkerung ist auch eingeladen, sich auf verschiedenen Websites, u.a. www.vd.ch/coronavirus, über die Anwendung www.coronacheck.ch und auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit zu informieren. Die Hotline “Coronavirus” beantwortet täglich von 8 bis 20 Uhr Fragen der Waadtländerinnen und Waadtländer unter der Nummer 0800 316 800.

Um die Verbreitung des Coronavirus zu bekämpfen, werden die Massnahmen zum Verbot von Grossanlässen mit mehr als 1000 Personen sowie die strikte Einhaltung der Präventionsempfehlungen des BAG beibehalten. Bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen mit weniger als 1’000 Teilnehmern müssen die Organisatoren und die zuständigen kantonalen Behörden über das Veranstaltungsbüro eine Risikobeurteilung vornehmen, um festzustellen, ob die Veranstaltung aufrechterhalten werden kann oder nicht. Der Bundesrat wird am 13. März über die Verordnung COVID-19 vom 28. Februar 2020 entscheiden.

 

Quelle: Regierung des Kantons Waadt
Titelbild: N.Vector-Design / shutterstock.com

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Waadt: Besonders gefährdete Menschen vor Corona schützen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.