Aktuelle Corona-News

Schwerer Angriff auf Pferde – Pferd brutal mit Stichen getötet – Zeugenaufruf

Döbritschen, Weimarer Land. In der vergangenen Nacht kam es zu einem schweren Angriff auf mehrere Pferde.

Die Tat ereignete sich auf einer Pferdekoppel nahe der Ortschaft Döbritschen (Kreis Weimarer Land).

Insgesamt waren drei Pferde auf der betreffenden Koppel untergebracht. Diese war mit einem Elektrozaun gesichert.

Ein Pferd wurde durch den Tierhalter tot mit einer Vielzahl von Stichverletzung am Hals und Bauchbereich aufgefunden. Ein zweites Pferd hatte drei Stichverletzungen am Hals, Bauch und Rücken. Es wurde durch eine Tierärztin behandelt.

Aktuell liegt kein Tatverdacht gegen eine bestimmte Person vor.

Die Polizei sucht dringend nach Hinweisen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die am vergangenen Abend oder in der Nacht in der Nähe der Ortschaft Döbritschen aufgefallen sind.

Tel. Polizei Weimar: 03643-8820

 

Quelle: Thüringer Polizei
Bildquelle: Thüringer Polizei

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

38 Kommentare


  1. Wie krank muss an eigentlich sein um Pferden so was anzutun?

  2. assoziale einwandere hilt noch mehr von ddm drecks pack

  3. Und diese Erkenntnis haben sie woher? Und bei der Rechtschreibung bin ich mir ihrer Herkunft auch nicht ganz sicher.

  4. Was läuft denn mit dir verkehrt! ? Was zum Teufel hat das mit Einwanderung zu tun? Das ist abscheulich und leider hat jedes Volk seine Irren, die zu so einer Tat fähig sind. Definitiv auch die Deutschen (Geschichtskunde könnte dir gut tun). Arme Pferde und arme Besitzer. Hoffentlich kann der Drecksack dingfest gemacht werden.

  5. Hoffe, dass dieser Kranke Mensch gefunden wird, nur leider sind die Strafen für ein solches Vergehen bei weitem nicht dem Schaden an Leib und Leben eines Lebewesens bemessen….So jemand gehört für immer weggesperrt. Leider ist zu befürchten, dass dieser Kranke irgendwann, bei Gelegenheit wieder zuschlägt. Daher ist es sehr wichtig, dass er unbedingt gefasst wird!

  6. Warum lassen die Menschen sich nur an hilflose Wesen aus .???? Es ist nicht mehr zum aushalten. Diese Menschen müssen so viel Spaß daran haben die Tiere so zu quälen um sich wohl stark zu fühlen.
    Was gibt es nur für kranke Menschen.

  7. Wer Tiere quält ist unbeseelt, und Gottes guter Geist ihm fehlt, und mag er noch so lieb drein schau’n, man sollte niemals ihm vertrau’n. – Goethe

    Die Fähigkeit anderen Leid zuzufügen kommt nicht von ungefähr. Menschen werden nicht als Monster geboren, sie werden dazu gemacht! Wodurch? Mangelnde Liebe, zu wenig fürsorgliche Aufmerksamkeit… Wie viele Kinder werden jeden Tag grundlos von unausgeglichen und überforderten Eltern einfach angeschrien, nieder gemacht, emotional erpresst wenn sie nicht “funktionieren” ? Wie viel Zeit nehmen wir uns für sie?

    Die Prägephase findet zw. dem 3 und 11 Lebensjahr statt. Das ist die Zeit in der Kinder besonders viel Input brauchen, sie fangen an Menschen zu beobachten und gezielt wahrzunehmen, in all ihren Facetten. Ihr Bewusstsein wird gebildet..

    Kinder spiegeln in ihrem Verhalten ihre Eltern und engsten Bezugspersonen wieder.

    Wenn es an Liebe mangelt, sie zu Hause täglich Beziehungsdramen erleben, welches Bild lebt man ihnen damit vor? Immer mehr ‘Ich’-Menschen, immer weniger Rücksicht, immer mehr Spaltung in dieser Gesellschaft.

    Gerade jetzt auch durch die Corinna-Krise… “Haltet Abstand” – andere Menschen können tödlich für euch sein – ist die subtile Botschaft der sozialen Ingenieure hinter dieser Panikmache!

    Lasst uns endlich wieder Verantwortung für uns selbst übernehmen, und gestaltet die Welt nur aus dem Antrieb der Liebe und des Mitgefühls heraus, lasst euch nicht lenken und Instrumentalisieren! Es kann so einfach sein…

    • Wenn es nur so einfach wäre!
      Es gibt Kinder, die aus den schlimmsten Verhältnissen kommen, und trotzdem anständige Menschen werden,
      Andererseits gibt es Kinder, die genau so viel Liebe und Zuwendung erfahren wie ihre Geschwister, und sich trotzdem zum einzigen Arschloch in der Familie entwickeln.
      Die Antwort auf die Frage “Erziehung oder Veranlagung?” ist noch lange nicht geklärt.

      • Das ist absolut korrekt, es gibt diese Menschen. Dennoch kann man niemandem vorschreiben, wie er mit den Erfahrungen, welche er in seinem Leben machen musste, umzugehen hat. Es gibt die Menschen, die die Kraft haben, aus schlimmen Erfahrungen dennoch als “guter” Mensch herauszugehen und es gibt die anderen, die zerbrechen und heilen vielleicht auch nicht. Beides ist nachvollziehbar und richtig.
        Es ist natürlich NICHT richtig ein lebendes Wesen zu quälen, aber es ist eben auch nicht so, dass solche Dinge geschehen, weil man eben sonst nichts besseres im Sinn hat.
        Das Töten liegt uns allen irgendwie im Blut, das sinnlose Quälen aber mitnichten.

    • @Yvonne S.
      Da muss ich dir zum Teil wieder sprechen. Es gibt genug die unter solchen Umständen Groß geworden sind und sowas nie tun würden. Jeder Mensch ist für seine Taten selbst verantwortlich. Es ist leicht das auf die nicht vorhandene Erziehung. Was in meinen Augen kein Auslöser für so eine Tat ist. Jeder Gewalttäter beruft sich auf seine ach so schlimme Kindheit. Meine war auch kein Zuckerschlecken.

  8. Es ist Feigheit auf wehrlose Tiere loszugehen ???

  9. Erst wird sich an Tieren ausprobiert …

  10. Sie sind wohl auch kein Deutscher, wenn man Ihre Rechtschreibung sieht, könnte man das annehmen. Oder Sie gehören zu den Deutschen, die in der Schule geschlafen haben und dumm und einfältig sind.

    • Waltraud
      Das was du schreibst schließt darauf das du auch nicht gerade sehr Gebildet bist. Man kann nicht jeden als Faul, Dumm oder Einfältig betiteln. Es gibt auch sowas wie Legasthenie. Das ist eine Schreib und Lese Schwäche. Diese Menschen können kein Satz zu Papier bringen sind aber auf anderen gebieten hochintelligent.

  11. Das sind kranke Menschen, die sehr große seelische Probleme haben.
    Anders kann ich es mir nicht vorstellen.
    Da läuft es mir echt kalt den Rücken runter.
    Da muss man ja auch selbst Angst haben.
    Hoffentlich findet man den oder die Täter und steckt sie in eine Einrichtung, in der man helfen kann.
    Mir tun die Tiere und die Halter so unendlich leid.

  12. Das ist schweinerei auf hilfloße tiere loszugehen

  13. Ausländer hin, Ausländer her! Fakt ist: Es handelt ich um die Tat eines Wahnsinnigen! Diese Taten nehmen aber immer mehr zu. Das ist einfach eine Tatsache! Und die ganzen ausländischen Mitbürger ( Muslime ) haben nun einmal nicht den Bezug zu Tieren wie die Europäer. Für diese Menschen zählt ein Tierleben gar nichts, genauso wie das Leben einer Frau nichts zählt! Das ist einfach eine Tatsache. Und ich weiß von vielen Bekannten, dass solche Angriffe auf Tiere und Tierquälereien immer mehr zu nehmen. All die, die sich immer so für unsere Zuwanderer einsetzen, nehmt doch mal welche von denen bei euch auf. Vielleicht werdet ihr dann ja eines Besseren belehrt oder ihr belehrt uns Skeptiker!

  14. holt Suchhunde! Wenn die Polizei nicht will/kann, dann von einem Mantrail-Verein.
    Und die Vermutung, dass es evtl. Islamische Religionsverwirrte waren ist nicht so abwegig.
    Schliesslich hat man in ihren Herkunftsländer die Irrenanstalten und Gefängnisse geöffnet, damit die nach DE gehen können!

  15. Zu den anderen Irren, die dort schon leben?

  16. auch meine Meinung!

  17. So schlimm . Hoffentlich finden sie den/die Täter….

Ihr Kommentar zu:

Schwerer Angriff auf Pferde – Pferd brutal mit Stichen getötet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.