Aktuelle Corona-News

Ab 11. Mai sind Aus- und Weiterbildungen im Strassenverkehr wieder erlaubt

Am 29. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, dass Ausbildungen, Weiterbildungen und Prüfungen im Strassenverkehr ab dem 11. Mai 2020 wieder erlaubt sind, sofern der Veranstalter ein Schutzkonzept erarbeitet hat und umsetzt sowie dafür sorgt, dass die Empfehlungen des BAG betreffend Hygiene und soziale Distanz eingehalten werden.

An den Ausbildungen und Weiterbildungen dürfen zudem nicht mehr als fünf Personen teilnehmen (inkl. Lehrperson), an Prüfungen (z.B. Theorie) ist die Anzahl Teilnehmenden nicht beschränkt.

Das ASTRA hat die Übersicht zu den Tätigkeiten im Strassenverkehr entsprechend angepasst.

Mehr Informationen finden sich auf der Webseite des ASTRA.

 

Quelle: Bundesamt für Strassen ASTRA
Titelbild: AlexLMX / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Ab 11. Mai sind Aus- und Weiterbildungen im Strassenverkehr wieder erlaubt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.