Aktuelle Corona-News

Basel BS: Brand in Mehrfamilienhaus – zwei Verletzte

Am 10.05.2020, ca. 03.45 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Ryffstrasse zu einem Brandfall.

Eine 47-jährige Frau und ihre 12-jährige Tochter mussten wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung in die Notfallstation eingewiesen werden.

Ein Anwohner alarmierte die Rettungsdienste aufgrund einer starken Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 2. Stock der Liegenschaft. Kurze Zeit später waren die Polizei und die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt vor Ort. Der Brand, welcher in der Küche ausgebrochen war, konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Durch die Sanität der Rettung Basel- Stadt wurden die Wohnungsinhaberin sowie ihre Tochter wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung in die Notfallstation des Universitätsspitals Basel bzw. des Universitäts- Kinderspitals beider Basel eingewiesen. Die Liegenschaft musste nicht evakuiert werden. Während des Einsatzes wurde die Ryffstrasse vorübergehend gesperrt.

Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Brand in Mehrfamilienhaus – zwei Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.