Raron VS: Autofahrer rast auf der Kantonsstrasse T9

Am 11. Juni 2020 um 15:45 Uhr, wurde bei einer Radarkontrolle auf der Kantonsstrasse T9 ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 158 km/h auf einem, mit 80 km/h beschränkten Abschnitt erfasst.

Beim Lenker handelt es sich um einen 73-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Basel-Land. Sein Führerausweis wurde ihm auf Platz entzogen. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft sowie bei der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt verzeigt.

Neben einem voraussichtlichen Entzug des Führerausweises für mindestens zwei Jahre, droht dem Lenker zudem eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr sowie eine Busse.

Die Verkehrssicherheit ist eine prioritäre Aufgabe der Kantonspolizei. Daher wird auch weiterhin eine Strategie verfolgt, welche sich auf präventive Massnahmen und auf gezielte Repression gegen Lenker konzentriert, die andere Verkehrsteilnehmer ernsthaft gefährden.

 

Quelle: Kapo Wallis
Bildquelle: Kapo Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Der gute Mann kann jetzt auf E – Bike umsteigen, der Wisch ist voraussichtlich auf ewig weg !

Ihr Kommentar zu:

Raron VS: Autofahrer rast auf der Kantonsstrasse T9

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.