Aktuelle Corona-News

Messer-Attacke mit Schwerverletztem (23): Hass auf AfD als Motiv?

Stolberg (NRW). Die schwere Messer-Attacke in Stolberg (wir berichteten) stand möglicherweise in Verbindung mit den Kommunalwahlen in NRW. So prüfen die Ermittler derzeit einen möglichen Zusammenhang.

Denn der Vater des Opfers (23) sei auf einem Werbemotiv der AfD zu sehen gewesen, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft, die das Verfahren am Montag übernommen hat.

In der Nacht auf Sonntag wurde ein 23-jähriger Autofahrer in Stolberg in seinem Wagen mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Bei der Attacke soll der Angreifer (21) nach BILD-Informationen „Allahu akbar“ gerufen haben.

Der Täter wurde gefasst.

Das Leben des Opfers wurde durch eine Not-OP gerettet. Der Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Einen islamistischen Hintergrund der Tat könne man laut einem Sprecher des Innenministeriums „nicht ausschließen.“

Vorangegangener Bericht: Festnahme nach Messerattacke – Täter soll „Allahu akbar“ gerufen haben

 

Quelle: Bild.de (bearbeitet von belmedia Redaktion)
Titelbild: Symbolbild © Nehris – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Messer-Attacke mit Schwerverletztem (23): Hass auf AfD als Motiv?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.