Aktuelle Corona-News

Altdorf / Flüelen UR: Ferien(s)pass 2020 – Einblicke in die Welt der Polizeiarbeit

Mit dem Beginn der Herbstferien nahmen 90 Urner Kinder die Möglichkeit wahr, mit dem Ferien(s)pass, unter Beachtung eines COVID-Schutzkonzeptes, die Kantonspolizei Uri zu besuchen.

Am Montag, 5. Oktober 2020, konnten die Schulkinder die spannende und abwechslungsreiche Polizeiarbeit in verschiedenen Fachbereichen hautnah miterleben.

Im Bereich Seepolizei durften die Kinder mit dem Polizeiboot auf dem Urnersee mitfahren. Dabei zeigten die Mitarbeitenden der Seepolizei verschiedene Fahrmanöver sowie Einsatzmittel, welche für die Arbeit bei einer Seerettung oder bei Kontrollfahrten benötigt werden. Auch die verschiedenen Polizeifahrzeuge wie Motorrad, Patrouillenfahrzeuge und Gefangenenbus konnten die Kinder in Augenschein nehmen. Höhepunkt war dabei sicherlich das Ein- und Ausschalten von Blaulicht und Sirene – die Kinder fühlten sich dabei für einen Moment als richtige Polizistinnen und Polizisten.

Kleine Ermittlerinnen und Ermittler machten im Bereich Kriminalpolizei ihre unsichtbaren Fingerabdrücke mit einem Spezialpulver sichtbar. So wurde den Kindern auf einfache Art und Weise die Arbeit der Spurensicherung nähergebracht.

Zum Schluss brachte „Lua“, Polizistin auf vier Pfoten, die Kinderaugen zum Leuchten. Die Kinder konnten miterleben, wie ein Polizeihund eine Fährte erschnüffelt, einen Parcours absolviert oder einen vermeintlichen Einbrecher jagt.

Für die Mädchen und Jungen war der Tag bei der Kantonspolizei Uri ein besonderes Erlebnis. Für die Polizistinnen und Polizisten bot der Ferien(s)pass ebenfalls eine gelungene Abwechslung zum ernsten Polizeialltag.

 

Quelle: Kapo Uri
Bildquelle: Kapo Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Altdorf / Flüelen UR: Ferien(s)pass 2020 – Einblicke in die Welt der Polizeiarbeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.