Nach islamistischem Terroranschlag in Wien Waffen des Attentäters sichergestellt

Wien. Am 2.11.2020 ereignete sich in Wien ein bewaffneter Anschlag, der als terroristischer Akt gewertet wird.

Bei dem Vorfall wurden mehrere Personen getötet. Es folgte einer der größten sicherheitspolizeilichen Einsätze der österreichischen Polizei seit ihrem Bestehen.

Im Zuge der umfassenden Ermittlungsarbeit wurden natürlich auch die Waffen des Attentäters mittels Fototdokumentation erfasst und anschließend sichergestellt. Sie werden derzeit kriminaltechnisch untersucht.

Bei dem Sturmgewehr gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um eine “Zastava M70” handelt. Die Feuerwaffe wird in Serbien hergestellt und basiert auf der Technik des Kalaschnikow-Sturmgewehrs (AK-47 und AKM) und verschießt das Kaliber 7,62 × 39 mm.

Die Ermittlungen bezüglich der sichergestellten Waffen, insbesondere deren Herkunft, laufen auf Hochtouren.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © SSKH-Pictures – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Um 3 Wochen zu spät ,denn jetzt sind diese Leute gestorben laut ihrer laschen Arbeit.

Ihr Kommentar zu:

Nach islamistischem Terroranschlag in Wien Waffen des Attentäters sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.