DE | FR | IT

Kanton Zug: Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer auf den Zuger Strassen

Im Kanton Zug waren mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer unterwegs.

Ein E-Scooterfahrer verunfallte, zwei Autolenker sind ihren Führerausweis los.

Kurz vor 21:00 Uhr am Freitagabend (8. Oktober 2021) kontrollierte eine Polizeipatrouille einen Autolenker an der Gartenstrasse in Zug. Die beim 54-jährigen Mann durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0.45 mg/l. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Zwei Stunden später, um 23:45 Uhr, verunfallte ein alkoholisierter E-Scooterfahrer am Baarer Fussweg in Zug. Der 33-Jährige fuhr mit dem E-Scooter gegen einen Randstein und stürzte. Er wurde erheblich verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute den Mann und überführte ihn ins Spital. Die Atemalkoholmessung zeigte einen Wert von 0.48 mg/l.

Um 01:15 Uhr meldete ein Bürger, dass ein Autolenker auf der Luzernerstrasse in Cham Schlangenlinie fahre. Bei der Kontrolle des Lenkers stellten die Polizisten Atemalkohol-symptome fest. Die Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1.01 mg/l. Der 38-Jährige musste seinen Führerausweis abgeben.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!