DE | FR | IT

Kanton Tessin: Ermittlungen wegen illegaler Prostitution – zwei Personen verhaftet

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei geben bekannt, dass ein 50-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Italien und ein 47-jähriger italienischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in der Region Lugano vor kurzem verhaftet wurden.

Sie wurden im Rahmen einer von der Kantonspolizei mit Unterstützung der Stadtpolizei Lugano durchgeführten Untersuchung zu verschiedenen Zeitpunkten verhaftet.

Sie werden verdächtigt, in zwei Massagesalons (die den Behörden nicht gemeldet wurden und in denen bezahlte sexuelle Dienstleistungen erbracht wurden) einen illegalen Prostitutionsring betrieben und einen Teil der Gewinne kassiert zu haben.

Die Straftaten, die aus verschiedenen Gründen vorgeworfen werden, sind Wucher, Förderung der Prostitution, illegale Ausübung der Prostitution, Anstiftung zur illegalen Einreise, Ausreise oder zum illegalen Aufenthalt und Beschäftigung von Ausländern ohne Genehmigung.

Die beiden Beschuldigten wurden inzwischen wieder freigelassen und befinden sich nach wie vor auf freiem Fuss.

Die Ermittlungen werden von der Staatsanwältin Valentina Tuoni koordiniert.

Weitere Informationen werden nicht veröffentlicht.

 

Quelle: Kapo Tessin
Titelbild: Symbolbild (© Kapo Tessin)

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!