DE | FR | IT

Olten SO: Nach Diebstählen aus Fahrzeugen zwei Algerier festgenommen

In Olten kontrollierte die Polizei am Dienstagmorgen zwei verdächtige Männer. Sie stehen in Verdacht, aus parkierten Fahrzeugen Wertgegenstände entwendet zu haben.

Die beiden Algerier wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Am Dienstag, 17. Januar 2023, kurz nach 04.05 Uhr, meldete ein Mann via Alarmzentrale zwei verdächtige Personen, die in Olten in der Region der Sälistrasse bei parkierten Autos prüften, ob diese nicht verschlossen sind. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn konnte die beiden Männer im Anschluss an der Sälistrasse einer Kontrolle unterziehen. Dabei konnte mutmassliches Deliktsgut festgestellt werden. Die beiden Algerier im Alter von 23 und 26 Jahren wurden deshalb für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Diebstähle aus Fahrzeugen haben zugenommen

Im Kanton Solothurn haben Diebstähle aus unverschlossenen Fahrzeugen und Fahrzeugaufbrüche allgemein zugenommen. Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zu entsprechender Vorsicht. Wichtig ist, sein Fahrzeug beim Verlassen immer konsequent abzuschliessen und darin keine Wertgegenstände zurückzulassen. Um Missbrauch zu vermeiden, sollten Bank-, Post- oder Kreditkarten, die gestohlen wurden, so schnell wie möglich gesperrt werden. Dasselbe gilt für Mobiltelefone.

Wer Personen feststellt, die sich verdächtig verhalten, sollte dies unverzüglich via Notrufnummer 112 oder 117 der Polizei melden und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!