DE | FR | IT

Chavornay VD: Brand in einem Gebäude – es musste evakuiert werden

Am Samstag, den 21. Januar 2023, brach in einem Mehrfamilienhaus in Chavornay ein Feuer aus.

Das Gebäude musste evakuiert werden und mehrere Personen wurden durch Rauchgase belästigt.

Am Samstag, den 21. Januar, gegen 8.00 Uhr wurde die Waadtländer Polizeizentrale über einen Brand in einem Wohnhaus in der Rue de la Cité in Chavornay informiert.

Die Feuerwehr evakuierte alle Mieter des Gebäudes und löschte den Brand. Der Brand beschädigte mehrere Wohnungen stark.

Während der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Gebäudes in einem beheizten Raum Zuflucht finden, der von der Gemeinde Chavornay zur Verfügung gestellt wurde.

Mehrere Personen erlitten Rauchvergiftungen. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht, die sie im Laufe des Tages wieder verlassen konnten. Nur der Mieter der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, befindet sich mit verschiedenen Verbrennungen weiterhin im Krankenhaus. Sein Leben ist jedoch nicht in Gefahr.

Mehrere Familien wurden für die Nacht umquartiert, die meisten von ihnen bei Verwandten.

Der diensthabende Staatsanwalt leitete eine strafrechtliche Untersuchung ein, um die genauen Umstände des Unglücks zu ermitteln. Die Ermittlungen wurden der Gendarmerie anvertraut.

Der Brand erforderte den Einsatz von rund 20 Feuerwehrleuten der SDIS der Plaine de l’Orbe und des Nord vaudois, mehrerer Krankenwagen, fünf Patrouillen der Gendarmerie und einer CORE-Patrouille (Gendarmerie/PEL).

 

Quelle: Kapo Waadt
Titelbild: Symbolbild (© Google Maps)

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!