DE | FR | IT

Stadt Winterthur ZH: Mann (Schweizer, 40) droht Passanten mit Schusswaffe

Bei einem Polizeieinsatz ist am Donnerstagabend (25.1.2024) in Winterthur ein Mann festgenommen worden, der auf offener Strasse Passanten bedroht hatte.

Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 21 Uhr ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung ein, dass im Bereich der Hulfteggstrasse auf öffentlichem Grund ein Mann mit einer Schusswaffe in der Hand Passanten verbal bedrohe.

Beim Eintreffen der Polizei war der Mann nicht mehr vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass sich der mutmassliche Droher, ein 40-jähriger Schweizer, in seine Wohnung zurückgezogen hatte, wo er sich kurze Zeit später widerstandslos festnehmen liess. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung konnten mehrere Waffen sichergestellt werden.

Der Fall wurde von der Stadtpolizei Winterthur an die Kantonspolizei Zürich übergeben. Das Motiv und die Hintergründe der Drohungen sind zurzeit noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland geführt werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Für Zürich:

[catlist name="zh" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="zuerich" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Zürich: