DE | FR | IT

Stadt St.Gallen: Polizisten beschimpft und tätlich angegangen

Am Samstag (27.01.2024) wurde durch die Stadtpolizei St.Gallen ein umher schreiender und fuchtelnder Mann angehalten. Gegenüber den Polizisten verhielt er sich renitent und unkooperativ.

Zudem beschimpfte er diese und wurde gegen sie tätlich. Auf der Hauptwache beruhigte er sich nach einer Weile. Er wird zur Anzeige gebracht.

Am Samstag kurz vor 2:30 Uhr wurden zwei Polizisten der Stadtpolizei St.Gallen beim Schibenertor auf einen umher schreienden und fuchtelnden Mann aufmerksam. Dieser versuchte mit dem Fuss gegen eine andere Person einer Gruppierung zu kicken, was jedoch misslang. Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollten sprang er davon, konnte kurz darauf aber angehalten werden. Bei der Kontrolle verhielt er sich sehr renitent und unkooperativ. Er beschimpfte mehrmals die Polizisten und wurde gegen sie tätlich. Sie verbrachten ihn auf die Hauptwache. Dort setze er seine Beschimpfungen und Drohungen gegen die Polizisten fort. Der 44-jährige Schweizer zeigte bereits Anfang Januar ein ähnliches Verhalten, weshalb damals gegen ihn eine Wegweisung/Fernhaltung für 30 Tage ausgesprochen wurde. Aufgrund dessen wird er wegen Missachtung einer amtlichen Verfügung zur Anzeige gebracht. Zudem erfolgt eine Anzeige wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte. Der durchgeführte Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von 0.93 mg/l an. Nach einer Weile beruhigte er sich und konnte entlassen werden. Die Einvernahme zu den Tatbeständen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Für St.Gallen:

[catlist name="sg" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="st-gallen" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für St.Gallen: